Frühjahr – Zeit zum Entschlacken und Aufwachen

Der Frühling ist die natürliche Entgiftungszeit des Körpers, denn während des Winters haben sich im Organismus viele Schlacken und Fettdepots angesammelt.

Im Frühling ist im Körper Kapha vorherrschend, was vor allem in der “Frühjahrsmüdigkeit” seinen Ausdruck findet. Die Schleimproduktion ist erhöht und das Verdauungsfeuer wird schwach. Deshalb sollte die Ernährung vorwiegend der Entschlackung und der Anregung des Verdauungsfeuers dienen.

Leichte und gekochte Speisen aus bitteren Gemüsen und anregenden Gewürzen bringen unseren Stoffwechsel wieder so richtig auf Trab und schenken uns neue Vitalität und Leichtigkeit in Körper und Geist.

Ebenso wertvoll zur Entgiftung im Frühling sind frische Salate und junges Frühjahrsgemüse. Die meisten Pflanzen, die bei uns im Frühjahr gedeihen, enthalten viele Bitterstoffe, sind zusammenziehenden Geschmacks und fördern so den Reinigungsprozess und regen den Stoffwechsel an. (wie z.B. Löwenzahn, Brennessel)

Sehr süße, saure, ölige und schwere Speisen wie Joghurt sollten gemieden werden, um einer Verschleimung vorzubeugen.

Reinigende Körperanwendungen sind jetzt besonders effektiv. Der Körper ist bereit loszulassen und neue Energie zu tanken. Unterstützen sie diese natürlichen Prozesse. Bewegung an der frischen Luft, Waldspaziergänge und das Beobachten des Erwachens der Natur lassen uns im Einklang schwingen und geben uns Kraft und Lebensfreude.

In diesem Sinne, einen schwungvollen Start in den Frühling!

Antwort eingeben


+ neun = 14